Mit der Ultraschallsonde ein Elastogramm erstellen

Bei der Elastographie wird mit einem Ultraschallkopf Druck auf das untersuchte Gewebe ausgeübt und seine Elastizität bestimmt, indem die Verschiebungen beziehungsweise die Dehnung des Gewebes gemessen werden. Es handelt sich also um ein bildgebendes Verfahren, das die elastischen Eigenschaften von Gewebe präzise abbildet und vor allem bei der Diagnose von Tumoren eingesetzt wird.

Die installierte Software des Sonographiegerätes berechnet die Festigkeit des Gewebes und stellt diese in einem sogenannten Elastogramm dar. Das untersuchte Gewebe ist auf Basis eines Farbschemas möglich, wobei die unterschiedlichen Farben die Konsistenz beziehungsweise die Schwere der Gewebsdeformation abbilden. Anhand dieser Aufnahme ist eine Beurteilung von gutartigen und bösartigen Läsionen von einem erfahrenen Facharzt möglich. Dieser kann gegebenenfalls weitere diagnostische Untersuchungen, wie beispielsweise eine Biopsie, also die Entnahme und Untersuchung einer Gewebeprobe, einleiten.

In den letzten 20 Jahren wurde dieses Diagnoseverfahren für den klinischen Einsatz weiterentwickelt. Mittlerweile bieten führende Ultraschallhersteller die Elastographie als optionale Ausstattung bei einigen Sonographiegeräten an und ermöglichen eine Beurteilung in Echtzeit.

Ein Sonographiegerät mit Elastographie: Praxisstudien belegen Effizienz

Die Elastographie durch eine Ultraschallsonde greift also das anerkannte Verfahren der Palpation auf, bei dem Fachärzte über das Betasten eine Diagnose erstellen können und beruht auf dem Wissen, dass erkranktes Gewebe fester ist und somit nicht über die gleichen elastischen Eigenschaften verfügt, wie das umgebende gesunde Gewebe. Die daraus resultierenden Diagnosemöglichkeiten für verschiedenste medizinische Fachbereiche sind, wie verschiedene aktuelle Studien belegen, enorm. Besonders in der Frauenheilkunde wird dieses präzise Verfahren mittels Ultraschallsonde immer häufiger eingesetzt, um Tumore frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

In einer Studie von Stachs und weiteren Autoren zur „Wertigkeit der semiquantitativen Sonoelastografie (Strain Ratio) in der Differenzierung maligner von benignen Brusttumoren“ wurden 215 Patientinnen vor einer Stanzbiopsie mit dem Stufe-3-Ultraschallgerät mit Elastographieausstattung untersucht. Ziel der Studie war es, das neue Verfahren auf Praxistauglichkeit und Genauigkeit zu überprüfen. Die Studie belegt, dass die Elastographie im Vergleich zur B-Mode-Sonographie und der Mammographie eine höhere Spezifität aufweist. Zudem besitzt ein elastografiefähiges Sonographiegerät eine sehr hohe Sensitivität.

Bei der klinischen Diagnose nimmt das Sonographiegerät eine Einteilung der Elastizität des Gewebes vor, wobei ein ES-Wert (Elastizitätsscore) von eins bis fünf berechnet wird. Dr. Shweta Nagar erklärt in den Artikel „An atlas of breast sonoelastography“, veröffentlicht in einer Broschüre von Philips aus dem Jahr 2015, wie mithilfe der Elastographie erkranktes Brustgewebe durch eine Ultraschallsonde erkannt wird und erklärt im Detail die Möglichkeiten des innovativen Verfahrens sowie die Bedeutung der einzelnen ES-Werte. Ein Wert von eins bedeutet, dass das Gewebe gesund ist. Als Zweideutig gelten die ES-Werte zwei und drei und bedürfen einer weiteren Diagnose, Werte von vier und fünf werden als positives Ergebnis gewertet und zeigen höchstwahrscheinlich eine bösartige Brustläsion.

Sonographiegerät für die Elastographie von Fischer med. Technik

Wenn Sie für Ihre Praxis ein Sonographiegerät mit Elastographie erwerben möchten, kommen Sie unsere Ausstellung an Ultraschallsystemen bei Bremen besuchen. Mit unserem Fachwissen und unserer Erfahrung beraten wir Sie gerne, zeigen Ihnen dabei verschiedene hochwertige Sonographiegeräte namhafter Hersteller und führen Ihnen gerne verschiedene Funktionen wie die Elastographie vor, sodass Sie sich von der Bildqualität und Anwenderfreundlichkeit überzeugen können. Entscheiden Sie sich für ein neues oder, in geprüfter Qualität, ein gebrauchtes Ultraschallgerät von Fischer med. Technik. Wir betreuen Ihr zukunftweisendes Sonographiegerät mit Elastographie, sodass es Sie zuverlässig bei der Diagnose und Versorgung Ihrer Patienten unterstützt.